Über Go to Rio

GotoRio  ist die etwas andere Reiseseite im Internet. Sie steht für subjektive Eindrücke und Erlebnisse, und wir, die Autoren, stehen mit unserem Namen zu dem, was wir schreiben. Reisen, Restaurantbesuche, Shoppingtouren sind selbst bezahlt - denn wir sind nicht käuflich.

Praktischer Hinweis: Wenn Ihr in Rubriken suchen wollt, findet Ihr die weiter unten auf der Seite unter dem Stichwort Suchen und Finden!

 

Warum heisst gotorio Go to Rio? Weil wir über alle Orte schreiben - außer Rio.

Kontakt zu Gotorio
Suchen und Finden
Neueste Kommentare
Navigation
Login
Impressum / Datenschutz
« Wandern am Mittelrhein: ein Requiem für den König von Mallorca | Main | Weinrallye #26: Rot, weiß, cool »
Mittwoch
Aug262009

Weinrallye #26: Die Tipps vom Weinhändler - das Fazit

Lag es am guten Wetter? An der Ferienzeit? Die Beteiligung an der Weinrallye, Ausgabe 26, war… nun ja… ausbaufähig.

Aber ohnehin zählt ja Qualität und nicht Quantität. Und die war klasse.

Zum Beispiel gewährte Iris Lisson einen interessanten Einblick in das Verhältnis von Winzern und Händlern - lesenswert für jeden Weinfreund. Ihr Handelstipp kam dann auch noch von einem Geschäft ganz um unsere Ecke, der Enoteca im Düsseldorfer Zoo-Viertel, der wir bald einen Besuch abstatten werden. Auch, weil es dort Lisson-Weine gibt. Sie selbst hat von dort mitgenommen einen Rosso No. 13 von Vignano. Unsere eigentliche Testfrage nach dem Besten unter 10 Euro stellte sie aber in der Pariser Cave du Panthéon. Ergebnis: Côte Rôtie “Cordeloux” 2003 von Marie und Pierre Benetière.

Besondere Kreativität verdient besonderes Lob - und das bekommt deshalb Tilman Hampl. Er kaufte bei Jacques’ Weindepot in Würzburg einen kräftigen Medoc - und nahm die Kamera mit. Dass die Verkäuferin nicht ins Bild wollte, war egal. Es entstand ein fast schon künstlerisch zu nennendes Video:

Bei unserem nächsten Köln-Besuch werden wir sicher eine Flasche des Vinya d’Irto tinto von Edetaria mitnehmen, den Peter Holm empfohlen bekam. Denn er hat ihn im “Delix” gekauft, einem Restaurant mit Weinladen (oder umgekehrt, jeder Jeck is ja anders) in Köln, das auch wir wärmstens empfehlen in Sachen Kulinarik.

Neidisch wurden wir beim Bericht von Harald Steffens. Denn eine Weinprobe auf einem Solarboot auf dem Hannoveraner Maschsee? Das klingt verdammt gut. Organisiert hat sie der Wingert Weinhandel und von dem hatte Steffens noch eine Flasche Vin Doux Naturel der Domaine Cazes im Keller - wahrscheinlich teurer, aber wir kacken hier ja keine Weintrauben.

Bernd Klingenbrunn schaute dagegen anlässlich des Gastspiels seines KSC im Dortmunder Stadion-das-jetzt-nach-einer-Versicherung-benannt-ist bei der Vinothek Cabernet und Co. rein. Und die empfahl einen 2008 Reiler Mullay-Hofberg Riesling Kabinett feinherb.

Lamiacucina dagegen hält gar nichts von Weinhändlern. Also, stationären Weinhändlern. Auch hier merkt man, was Peter Glaser jüngst so gut für die “Berliner Zeitung” beschrieben hat: Die Welt der Atome wird durch die Welt der Bits zerbrösel und muss sich neu finden. Entstanden ist ein Rant mit Empfehlung - dem 2007 Peissy blanc.

Auch Cucina Casalinga kauft im Internet. Beim Weinhaus von Thomas Angerer, zum Beispiel. Und der empfahl eine Sauvignon Blanc Spätlese vom Weingut Schneider in Endingen am Kaiserstuhl.

Die von Lamiacucina heftig ramponierte Ehre Schweizer Weinhändler rettet schließlich Viva-Vino. Delinat besitzt nicht nur einen Handel, sondern auch ein Institut und einen eigenen Weinberg - und alles dreht sich dort um Bio. Erstanden hat Matthias Metze dort Pasión Delinat, den es sogar mit einer eigens produzierten CD gibt.

Ach ja, wir selbst waren bei Rotweiss in Düsseldorf und gönnten uns den Mount Franklin Sauvignon Blanc aus Neuseeland.

Und damit spielen wir den Weinrallye-Ball nun wieder hinüber zum Winzerblog.

Reader Comments (3)

ein Besuch in der Enotheka lohnt sich sicher immer, auch wenn es mich wundern würde, wenn ihr dort noch Lisson Wein fändet (wenn, dann hättet Ihr das große Glück, einen alten Jahrgang zu finden, der jetzt gerade trinkreif sein sollte:-).

Aber bestellt auf jeden Fall schöne Grüße von mir!

Bei meinem nächsten Düsseldorfbersuch können wir vielleicht mal gemeinsam ein Restaurant mit guter Weinkarte unter die Lupe nehmen - wie wär's:-)?

August 27, 2009 | Unregistered CommenterIris

Das klingt wunderbar - wir sind dabei!

August 27, 2009 | Unregistered CommenterThomas

Der Vollständigkeithalber darf ich auch meimen Beitrag hier noch anhängen - http://vinissimus.blogspot.com/2009/08/weinrallye-26-tipps-vom-weinhandler.html

Da ich beruflich unterwegs war, hab' ich es leider verabsäumt, euch von meinem Rallyebeitrag zu informieren - mea culpa.

August 28, 2009 | Unregistered Commentervinissimus

PostPost a New Comment

Enter your information below to add a new comment.

My response is on my own website »
Author Email (optional):
Author URL (optional):
Post:
 
All HTML will be escaped. Hyperlinks will be created for URLs automatically.