Werbung

Über Go to Rio

GotoRio  ist die etwas andere Reiseseite im Internet. Sie steht für subjektive Eindrücke und Erlebnisse, und wir, die Autoren, stehen mit unserem Namen zu dem, was wir schreiben. Reisen, Restaurantbesuche, Shoppingtouren sind selbst bezahlt - denn wir sind nicht käuflich.

Praktischer Hinweis: Wenn Ihr in Rubriken suchen wollt, findet Ihr die weiter unten auf der Seite unter dem Stichwort Suchen und Finden!

 

Warum heisst gotorio Go to Rio? Weil wir über alle Orte schreiben - außer Rio.

Kontakt zu Gotorio
Neueste Kommentare
Werbung
This area does not yet contain any content.
Suchen und Finden
Navigation
Login
« "Adagio", San Francisco: schlicht und gut | Main | "French Laundry": We will attend! »
Montag
Sep222008

Weinrallye 15: Bodenständige Ferien

Der Weinfreund an sich, vor allem der bloggende Weinfreund, scheint kein Anhänger der Fernreise zu sein. Oder er mag einfach keine Tropfen aus dem, was gemeinhin “neue Anbaugebiete” genannt wird. Jedenfalls waren die Beiträge für die Weinrallye 15 doch sehr europazentriert.

Nochmal kurz zur Erklärung: Im Rahmen der Rallye schreiben alle teilnehmenden Blogs am gleichen Tag über das gleiche Weinthema. Und eines gibt den Gastgeber, in diesem Fall wir, und schreibt eine Zusammenfassung, in diesem Fall das Folgende. Wenn es wirklich gute Gastgeber sind, tun sie das schnell. Wir räuspern uns jetzt mal und entschuldigen uns für die Verzögerung.

Machen wir uns also auf eine kleine Gedankenreise durch die alte Weinwelt und schauen, besser: lesen, was andere so getrunken haben…

Zunächst einmal gilt es den kürzesten Weinrallye-Eintrag aller Zeiten zu feiern. Er kommt von Schreiberswein. Und da ja komplette Blog-Einträge aus Copyright-Gründen nicht vollständig wiedergegeben werden dürfen, zitieren wir nur: “Kein…”. Den Rest lesen Sie hier.

Im Lande geblieben und redlich getrunken haben die Bildergeschichten einen Spätburgunder aus dem Saarland. Darüber vergessen haben sie allerdings Nicola Schulte, die natürlich auch Teil von Gotorio ist. Auch Originalverkorkt fuhr nicht weg, sondern offeriert einen Urlaub-im-Kopf-Riesling von Spay. Viva Vino kramt in ganz alten Urlaubserinnerungen aus dem Jahr 1995, die Weinverkostungen dagegen führen uns in den Ürziger Würzgarten. Sebastian Keil meint ohnehin, dass Urlaubsweine in den Urlaub gehören.

Reisen wir also zunächst nach Österreich, genauer gesagt in die Toskana des Landes, die Südsteiermark. Dort tat die Hermangasse eine Duftexplosion aus dem Hause Sternat-Lenz auf.

Weiter südlich war Iamiacucina unterwegs und besuchte die südtiroler Kellereigenossenschaft Colterenzio/Schreckbichl. Deren Roter „Lafòa“ bekommt ein dickes Lob, womit er auf unserer persönlichen Kaufliste landeet - denn der Schreckbichler “Pfefferer” ist unser Lieblings-Weißer zu asiatischem Essen. Ebenfalls nach Südtirol getrunken hat sich Helga Birnstiel. Das Winzerblog dagegen karrte Bardolino vom Gardasee gen Allemania.

Fast schon exotisch mutet ja immer noch ungarischer Wein an. Myexperience4u servierte einen solchen in Form des Teleki.

Auf der Deutschen liebste Urlaubsinsel entführte Alexander Ultes: Mallorca. Und wenn wir am kommenden Wochenende dort sein werden, probieren sicher auch den Can Majoral.

Vinissimus hat sich auf der dodekanischen Insel Kárpathos umgesehen. Und, ja, auch wir haben gefragt: dodekanisch? Kárpathos? Äääähgüptön? Deshalb hier für jene, die es genau wissen wollen, der Blick auf das dodekanische Kárpathos:


Größere Kartenansicht

Winzer haben wenig Urlaub und das haben wir, ehrlich gesagt, beim Ausrufen des Rallye-Themas nicht beachtet. Und so erfreuen sich die bloggenden Winzer an kleinen Genüssen, wie die geschätzte Madame Lisson an de, bei einem Wein-Blogger-Treffen getesteten Edelsüßen von Marie-Thérèse Chappaz und Christophe Abbet aus dem Wallis. Aber schließlich sind auch die Lisson-Weine gut, so gut, dass die Hausmannskost sie noch gar nicht zu öffnen wagte - immerhin aber einen fotografischen Beweis für die Alkoholfreude von Hauskatzen mitliefern.

Niko zumindest erweitert die Weinwelt über den europäischen Dunstkreis hinaus - gen Südafrika. Seine Empfehlung trägt den malerischen Namen “Ladybird”, was irgendwie doch mehr zum Trinken verleitet als “Kröver Nacktarsch”, oder?

Und schließlich gilt unser ganzer Respekt Gumia. Denn er wagte, es den Lord Voldemort unter den Weinen zu orden. Jenen Tropfen, für den er sich sogar entschuldigt, obwohl er ihm offensichtlich gemundet hat. Und doch ist es eben eine Rebsorte, die in Deutschland im Flüsterton bestellt wird, um nicht in Verruf zu geraten. Es ist:

Retsina!

Ach so, Gotorio war auch mit dabei: Wir waren in Südafrika, Thailand und Köln.

Vielen Dank an alle Teilnehmer, es hat uns großen Spaß gemacht! Und hiermit reichen wir den Staffelstab weiter an Retsina-Freund Gumia

References (1)

References allow you to track sources for this article, as well as articles that were written in response to this article.
  • Response
    Urlaubsweine war das Thema der letzten Rallye von Go to Rio. Nach dem Urlaub f�hrt der Weg nun in das Restaurant. Theo von Notizen f�r Genie�er und (Genussblogs.net) l�dt ein. Termin: 15. Oktober.Hier wie immer die �bersicht �ber die bisherigen...

Reader Comments (6)

Danke für die schöne Zusammenfassung - und es gab ja auch tatsächlich noch Beiträge zu entdecken, die auf den Genussblogs nicht auftauchten (oder mir entgangen sind).

Dass so wenige Leute Exotisches besprachen, liegt vielleicht auch daran, dass man auf Flugreisen nicht unbedingt Flaschen mitbringt...

Besonders schön fand ich aber auch Euren Beitrag über den Urlaubswein in Köln - machte mir gleich Lust, beim nächsten "Urlaub" in Düsseldorf mal mit einem Weinglas durch die Straßen zum Rheinufer oder zum Hofgarten zu wandern - mal sehen, ob das Ordnungsamt da schon eingreift - allerdings ist das sicher auch schöner mit einem Partner zum anstoßen:-).

September 23, 2008 | Unregistered CommenterIris

Da würde man am liebsten gleich hinterher reisen :-) Was ist eigentlich mit der nächsten Rallye?

September 23, 2008 | Unregistered CommenterWolf

Hab ich gerade noch ergänzt: Gumia übernimmt. Details wird er sicher bald vermelden...

September 23, 2008 | Unregistered CommenterThomas
September 23, 2008 | Unregistered CommenterTheoH

Schöne Zusammenfassung - danke.

p.s. es heißt http://www.Hermanngasse.com

September 25, 2008 | Unregistered CommenterOliver

Sorry! Ist korrigiert!

September 30, 2008 | Registered CommenterGotorio

PostPost a New Comment

Enter your information below to add a new comment.

My response is on my own website »
Author Email (optional):
Author URL (optional):
Post:
 
Some HTML allowed: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>